Donnerstag, 15. Dezember 2005

Männer

Ein Merkmal des Winters ist, dass es schneit. Manchmal. Manchmal schneit es auch schon im Herbst. Wer's nicht glaubt, kann ja mal Huppy fragen.
Darüber hinaus ist Johnny Winter ein einflussreicher amerikanischer Blues-Gitarrist. Der schneit auch manchmal, nämlich herein. Und das unabhängig von der Jahreszeit. Allgemein lässt sich also sagen, Johnny Winter ist ein nützlicherer Winter als Winter Winter. Trotzdem soll es hier jetzt um letzteren gehen.

Das Tolle an Schnee ist ja nicht nur, dass Yetis jede Menge Spaß daran haben, sondern auch, dass man als Mensch einen Haufen mögiger Sachen damit anstellen kann. Zum Beispiel ihn einfrieren, Steine darin verstecken und den Klumpatsch auf blöde Leute werfen oder auch Schneemänner bauen. Überraschenderweise soll sich der weitere Verlauf des Textes auch wieder mit letzterem befassen.

Dank des Internetzes kann man jetzt nämlich auch Schneemänner ohne Schnee bauen. Quasi Männer. Und sie mit lustigen Accesoires ausstatten. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt, wie man an den überaus gelungenen Werken in der Galerie sehen kann.

Ich war leider nicht ganz so kreativ und eher konventionell, aber mein Erzeugnis sieht trotzdem dufte aus find ich:

Schneemann

Gerade läuft: Gods Of Blitz - The Beat Of Progress (Album: Stolen Horse)

1 Kommentar/e:

frag hat gesagt…

ich find meinen schneemann auch nicht übel : )

Kommentar veröffentlichen