Montag, 19. Dezember 2005

Blind Date auf französisch

Nicht nur Amerikaner sind beknackt, sondern auch Franzosen. Die aber auf eine äußerst amüsante Art und Weise. In Frankreich hat sich nämlich neulich folgende mögige Geschichte zugetragen:

Ein einsamer gelangweilter Franzose (aka. "The Prince of Pleasure") macht das, was alle einsamen gelangweilten Franzosen machen: er zündet Autos an chattet. Im Chat lernt er eine Dame (aka. "Sweet Juliette") kennen, die er genauso nett und charmant findet wie sie ihn. Die beiden Turteltäubchen chatten 6 Monate lang regelmäßig, finden sich immer toller und nachdem sie ihm selbstgeschriebene romantische Gedichte und ein (aus einem Männermagazin eingescanntes) Foto geschickt hat, ist "The Prince of Pleasure" sich sicher, dass "Sweet Juliette" die Frau seines Lebens ist. Aus diesem Grund schlägt er ein romantisches Treffen am Strand vor, dem sie zustimmt.
Bis hierher noch mehr oder weniger normal, aber wen erblicken "The Prince of Pleasure"s wollüstige Augen, als er zum verabredeten Zeitpunkt am Strand auftaucht?

...

Seine eigene Mutter!

Und als wär das noch nicht peinlich genug, kommt genau in diesem Moment ein Polizist vorbei, der den beiden ein Knöllchen aufbrummt, weil sie nachts auf nem nicht-öffentlichen Strand herumspazieren. Wie es der Zufall will, fällt sein Bericht natürlich einem lokalen TV-Sender in die Hände, der nun endgültig dafür gesorgt hat, dass "The Prince of Pleasure" und "Sweet Juliette" gute Chancen auf den Titel "Trottel des Jahres"™ haben.

Wer mir die Geschichte nicht glaubt, kann die auch gerne auf englisch nachlesen ;)

Gerade läuft: Die Ärzte - Ewige Blumenkraft (Album: Das Beste von kurz nach früher bis jetze)

1 Kommentar/e:

Stuessy Freud hat gesagt…

Geile Story! Klassischer Fall von Ödipuskomplex würde ich sagen! :D

Kommentar veröffentlichen