Montag, 6. März 2006

Turbomartins TV-Tipp

Wahrscheinlich hat nach der gestrigen Warnung und der heutigen Blogflaute jeder gedacht, ich wär im Schnelligkeitsuntergrund versumpft. Oder eingeschneit. Oder sonstwas. Bin ich aber gar nicht, ich war nämlich mal wieder unterwegs in heldenhafter und selbstmörderisch aufregender Mission, um aufzustöbern, wovon die Welt morgen spricht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen (im wahrsten Sinne des Wortes) und wird im nächsten Absatz präsentiert vom Microsoft iPod 2005...

Also, Turbomartins TV-Tipp für diese Woche: TV Total am Donnerstag! Mit dabei: Stefan Raab, Rüdiger Hoffmann, Elton, Steve Martin, irgendeine Goldmedaillengewinnerin aus Turin und Turbomartin! Yeah Baby!

Wie schon subtil angedeutet, war ich heute bei der Aufzeichnung von TV Total. Und das ging so: Heute um 15 Uhr starteten Christin, Topo et moi die wilde Fahrt von Düsseldorf nach Köln-Mülheim. Nach anfänglichen Navigationsproblemen und anschließendem Update des Navigationssystems verlief die Fahrt problemlos, sodass wir gegen 16 Uhr am Brainpool-Studio eintrafen. Wir analysierten unsere Karten, schrieben unsere Hobbies drauf, gaben sie wieder ab und kriegten kleine Streifen zurück, sowie die Information, dass der Einlass um 17 Uhr und die Aufzeichnung um 17:30 Uhr beginnen würde. Das bedeutete: Gammeln. Und ein Absatz um der Leserlichkeit willen.

Pünktlich um 16:45 Uhr versammelten wir uns vor der Studiotür, die sich unpünktlich um 17:15 Uhr öffnete. Wir bekamen Plätze auf der vom Fernseher aus gesehen linken Seite zugewiesen, schräg gegenüber der Band, in Reihe 6 oder 7. Das Studio ist übrigens viel viel kleiner und unglamouröser, als es im TV aussieht, was mich ziemlich überrascht hat. Das hinderte aber wichtige Leute mit Bart nicht daran, stundenlang Zuschauer zu tauschen, damit in der ersten Reihe immer Mann und Frau abwechselnd saßen und die Kleidung farblich zueinander passte. Danach trat ein Beuteltier namens Nicole auf, ließ die Heavytones 2 mögige Liedchen spielen, zeigte 2 ziemlich gute Raab in Gefahr Folgen (Raab beim Kunstfliegen und Raab beim Überlebenstraining mit Sir Vival) und erklärte uns, wie man richtig klatscht.

Gegen 18 Uhr erschien dann Stefan Raab im Studio, machte ein paar Witzchen, schäkerte mit seiner Band, erklärte noch einmal, wie man richtig klatscht und erzählte, dass wir das beste und schönste Publikum wären und dass heute Donnerstag sei und deshalb Rüdiger Hoffmann und die Goldbobfrau zu Gast sind. Das kam auch ein bisschen überraschend, weil wir vorher eigentlich davon ausgegangen sind, dass die Sendung von Dienstag aufgezeichnet wird. So kann man sich irren. Trotzdem war die Showvorbereitung von Stefan Raab alleine eigentlich schon das Geld wert. Das war wirklich lustig und stellenweise sogar wirklich ziemlich lustig (absolut herrlich waren Raabs Spielchen mit seiner Band). Übrigens an dieser Stelle noch die nächste Überraschung für mich: Stefan Raab siezt seine Gäste. Hätte ich nie im Leben gedacht, ist aber so.

Irgendwann ging dann auch tatsächlich die Show los. Christoph aus Marl sprach die Ansage, es wurde geklatscht, was das Zeug hielt und in China fiel ein Sack Reis um. Stefan Raab machte ein paar Witzchen über den Weltuntergang in 96 Jahren, die Vogelgrippe und den Grand-Prix-Vorentscheid, den angeblich ER gewonnen haben soll. Das war nicht übermäßig komisch, aber schlecht war's auch nicht. TV Tipps kamen auch noch. Danach wurde Rüdiger Hoffmann angekündigt, der sein (sehr gutes) Programm abspulte und dann wieder verschwand, bevor es in die erste Werbepause ging, die in echt viel kürzer ist als im Fernsehen ;)

Nach der Pause kam die Bobfrau, deren Namen ich vergessen hab. Dafür hatte die aber ihre Goldmedaille aus Turin dabei, ist ein richtig dicker Brocken. Mit der wurde ein bisschen geplaudert, schließlich steht ja auch am Wochenende die 4. Wok-WM an, wo die Frau mitfährt. Und das bringt mich direkt zum langweiligen Part der Sendung. Der gute Herr Raab musste nämlich 10 Minuten oder so erzählen, wer alles bei der tollen Wok-WM dabei ist. Das war uninteressant, unlustig und unspannend und eigentlich hätte es gereicht, zu sagen, dass Detlev D! Soost und DJ Bobo am Start sind. Naja. Nach dieser Tortur kam Elton noch dazu und es ging in die nächste Werbung.

Nach der Werbung wurde ein Filmchen mit Elton und Steve Martin gezeigt, in dem Elton dem Herrn Machtinn Fragen stellt, die er in der Fußgängerzone aufgesammelt hat. War eigentlich trotz Fragen wie "Lieber Herr Martin, haben Sie schonmal im Aufzug gefurzt?" recht amüsant. Naja, danach war's dann auch schon vorbei. Stefan Raab erzählte noch ein paar Sachen, drehte den Trailer für die Show, wünschte allen einen guten Heimweg und entschwand. Genau wie wir. Mittlerweile war es 19:30 Uhr.

Turbomartin-Qualitätsurteil: mögig! Obwohl ich TV Total eigentlich nicht unbedingt zu meinen Lieblingssendungen zähle und obwohl ich soviel ich weiß nie von der Kamera eingefangen worden bin, war's größtenteils lustig und kurzweilig. Die Stimmung war supi, der Stefan gut gelaunt, die Gäste interessant und die Band der Knaller. Der ganze Kram ist also weiterzuempfehlen. Bezahlt hab ich für den Spaß übrigens 14,13€ und das war's auch wert.

Gerade läuft: All Boro Kings - Independent (Album: Just For The Fun Of It)

PS: Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiin, überhauuuupt nicht! Mein Täubchen!

PPS: Jetzt weiß ich auch, warum Köln-Mülheim im Volksmund gerne "Klein Istanbul" genannt wird: Weil's Klein Istanbul ist! Ich hab hier (in Schland) noch nie eine komplette Straße vollgestopft mit türkischen Frisören, Bäckereien, Lebensmittelläden, Fahrschulen, Dönerias und wasweißichnochalles gesehen. Heute schon o_O

PPS: Wer statt TV Total lieber die Simpsons mag, sollte sich unbedingt das nachgespielte Intro angucken! Genial!

PPPS: Im Brainpool-Studio ist übrigens ein Subway. Auch nicht schlecht.

1 Kommentar/e:

Sebastian hat gesagt…

JAAAA!!!!

Die gute Goldbobfrau war übrigens Sandra Kiriasis, die im 2er Bob mit Bremserin Anja Schneiderheinze (ihr werdet feststellen, was für ein toller Name das ist, wenn ihr euch die Sendung anschaut) Gold geholt hat. So ne Goldmedaille sieht ja viel viel geiler aus als im Fernsehen!

Kommentar veröffentlichen