Mittwoch, 1. März 2006

Meine ersten Male

Doppelte Premiere für den schnellsten Martin der Welt. Eben hab ich im mir bis dahin völlig unbekannten Sportpark Monheim ein Fitnesstraining absolviert, so richtig mit Geräten. Meine Mama hat letztens nen Gutschein dafür gewonnen und ihn an meine Schwester und mich abgetreten.

Turbomartin-Qualitätsurteil: Doof! Ich weiß ganz genau, warum ich bisher nie im Fitnessstudio war. Es ist nämlich todlangweilig! Im Wald laufen ist dagegen die Love-Parade (und ich find im Wald laufen schon langweilig). Natürlich hatten wir ne super professionelle Einweisung und wurden - umringt von schnaubenden Gangstern, die ihre Bizepse pimpten - an sämtliche Geräte geschleppt. Zuerst Fahrrad fahren, dann Situps und dann eine Menge Sachen, die ich schon wieder vergessen hab, bevor am Ende der krasse Cross-Stepper am Start war. Der ganze Kram hat ca. ne Stunde gedauert und wir haben noch nen Termin für nächsten Dienstag bekommen, wo wir irgendeinen Laufzettel kriegen mit den Sachen, die wir heute gemacht haben. Tolle Wurst, den hätte die blöde Frau uns natürlich nicht heute direkt geben können. Ich glaub, nächsten Dienstag hab ich schon was vor...

Die zweite Premiere geschah bereits gestern und war viel erfreulicher. Da hab ich nämlich gekocht :) Und zwar so richtig, nicht so ein popeliges Fertiggericht. Es gab mögigen Nudelauflauf mit Hackfleisch, Erbsen und selbstgebauter Soße. Hat zwar allen (mich eingeschlossen) supidupi geschmeckt, aber um peinlichen Späteffekten vorzubeugen, hab ich gestern darauf verzichtet, damit anzugeben. Weil aber heute immer noch alle leben, hab ich das Angeben dann jetzt hiermit nachgeholt.

Hat zwar jetzt im Grunde nix mit nix zu tun, aber gleich geh ich zum Kellergriechen lecker schnabulieren. Juchu!

Gerade läuft: Danko Jones - The Finger (Album: Sleep Is The Enemy)

4 Kommentar/e:

Stuessy hat gesagt…

Zum Thema Fitnessstudio hättest du auch einfach mich fragen können, das wäre weniger anstrengend gewesen. Ich dachte der "Sportpark" wäre irgendwas tolles, wo man tolle Sachen wie Badminton, Squash, Fuppes und Volleyball, halt Sachen die wenigistens ein bisschen Spaß machen, machen kann. Fitnessstudio (drei S ist ja schon scheiße!) ist totaler keu! *buh*

Martin hat gesagt…

Ich dachte ja auch, der "Sportpark" wäre ein Park, in dem man Sport machen kann. Bin deswegen auch aus sämtlichen Wolken gefallen, als wir da ankamen, weil ich Fitnessstudios ja eigentlich auch aus Prinzip boykottiere.

Der "Park" ist übrigens eine große ungemütlich eingerichtete Halle. Auf der rechten Seite stehen Fahrräder, Laufbänder und Stepper, auf der linken Seite Hantelbänke und der ganze Kraftkram und in der Mitte so Rudergeräte und Sachen für den Bauch. Das definitiv Beknackteste an dem Laden ist allerdings das eine Badmintonfeld mitten in der Halle!! Mal ganz abgesehen davon, dass das das für mich ansprechenste "Trainingsgerät" war: Wer baut sich sowas denn mitten in seinen Laden, umringt von Fitnessgeräten??? Total bescheuert!

Übrigens gibt es auch einen Fernseher, der nicht angeschlossen ist und viel zu leises Radio.

Sebastian hat gesagt…

Ich kann da nur vehement wiedersprechen! Ich hab mich erst vor kurzem im Fitnessstudio angemeldet und bin bisher extrem begeistert. Könnte aber auch daran liegen, dass
1. es keine lieblos eingerichtete Halle ist.
2. da ausschließlich hübsche Frauen rumlaufen.
3. die Trainer superkorrekt sind.
4. die ein Zirkeltraining dort aufgebaut haben, bei dem sich die Geräte per Chipkarte automatisch individuell einstellen, und man somit nicht falsch trainieren kann.
5. dort ebenfalls viele meiner Freunde angemeldet sind, so dass man meistens wen zum quatschen hat (und ansonsten gibt es ja immer noch den Trainer).
6. man sich dort nach einem anstrengenden Tag super auspowern kann und somit den Folgetag ganz entspannt beginnt.
7. aktuelle Musik in einer vernünftigen Lautstärke läuft.

Mit so einer Abneigung kriegst du nie deinen Bauch weg, Martin!(Erriner dich ans Pascha)

Martin hat gesagt…

Ich vermute mal ganz stark, dass ich mich auch in deinem Studio nicht unbedingt wohl fühlen würde. Vielleicht würd ich's ein bisschen erträglicher finden als den tollen Sportpark, aber ich bin wohl nicht so der Studiotyp.
Ich find die Art zu trainieren halt einfach nur total bescheuert und langweilig. Irgendwo rumzusitzen und 20x dieselbe Verrenkung zu machen ist nicht wirklich was für mich, da mach ich unendlich mal lieber irgendeinen vernünftigen Sport.

Naja, jeder, wie er will.

Kommentar veröffentlichen