Donnerstag, 20. April 2006

Elend #16

Heute stand ein tolles Ereignis an: Eine Band, die in den letzten Monaten in Turbomartins "Liste der mögigen Bands" ganz weit nach oben geklettert ist, ließ sich in der näheren Umgebung für ein Konzert blicken. "Nähere Umgebung" hieß heute das HundertMeister in Düssburch und nach dem letzten Erfolg erhoffte ich mir natürlich Rock'n'Roll (oder sowas in der Art) vom Feinsten.

Der Anblick der Halle im HundertMeister war dann auch direkt eine freudige Überraschung. Kaum größer als das örtliche Sojus (für Nicht-Ortskundige: ins Sojus passen nach meinen (unzuverlässigen) Schätzungen maximal 300 Leute) erinnerte sie ganz stark an das Düsseldorfer zakk, in dem ich vor ca. 2 Jahren Zeuge eines extrem guten Less Than Jake-Konzis wurde. Da dachte ich mir: "Super!"
Mit einer Stunde Verspätung startete dann die Vorband, die nicht weiter erwähnenswert ist, weil sie total toll war. Jedenfalls wenn "toll" sowas ähnliches wie "unglaublich scheiße" bedeuten würde (unkommentiert bleibendes Zitat des Sängers: "Mein Kopf ist ein Vakuum. Mein Kopf ist ein Vakuum. Mein Kopf ist ein Vakuum.").

Gegen 22 Uhr war's dann soweit und Muff Potter themselves enterten die Bühne. Sie hatten es sich mit Stehlampen auf den Verstärkern gemütlich gemacht und sahen aus wie 18-jährige, also viel viel jünger als gedacht. Sie sahen aber nicht nur so aus wie eine Schülerband, sie verhielten sich auch ein bisschen so und vor allem klangen sie so. Der Sound war eine mittlere Katastrophe (wofür die Band nicht unbedingt was kann), der Gesang war stellenweise absolut unterirdisch (wofür die Band sehr wohl was kann) und die Jungens waren in den ersten Liedern überhaupt nicht in der Lage, den Funken zum Publikum überspringen zu lassen. Das lag wohl teilweise auch daran, dass die Halle doch ein wenig zu klein war und demzufolge zu wenig Leute da waren, vor allem aber lag das an dem wirklich miesen Sound. Alles klang irgendwie viel zu "gemütlich" und zu wenig aggressiv, also auf jeden Fall ca. 3476238 Mal mieser als auf den wirklich tollen CDs. Mit der Zeit wurde das zwar besser (vor allem, weil die Stimme des Sängers dann fast so kratzig wie gewohnt klang), aber richtig berauschend wurd's immer noch nicht, sodass sich mein Rock-Enthusiasmus merklich in Grenzen hielt und auf Kopf- und Fußwippen beschränkte. Eine weitere Enttäuschung: Nach 1 Stunde machten die Herren schon nen Abgang, kamen aber zum Glück noch für ein paar Zugaben zurück. Die waren auch abgesehen von der unglaublich schrecklichen Interpretation des ansonsten unglaublich tollen Stückes "Den Haag" die 2½ besten Songs des Abends.

Zu erwähnen ist außerdem noch, dass das heute das erste Konzert war, in dem der Sänger/Gitarrist von sich aus noch eine weitere Zugabe vorschlug, weil er "noch Bock hatte, was zu spielen" und dass diesmal schon wieder ein Heiratsantrag gemacht worden ist. Festzuhalten bleibt aber trotzdem in erster Linie, dass ich von Muff Potter live in den nächsten Jahren erstmal schön die Finger lassen und mich nur an ihren optimalen CDs erfreuen werde. Schade eigentlich.

Gerade läuft: Nix

4 Kommentar/e:

No hat gesagt…

Also ich musste schon bei der CD an die Sportfreunde denken- und die sind ja wohl der absolute HORROR. Ich meine, wenn Gesang AUF CD schon so kotzig klingt, kanns live ja nur NOCH schlimmer sein.

Stuessy hat gesagt…

Wat? Sportis klingen ja wohl toll!! Klar singt der Typ irgendwie schräg, aber ganau das ist es doch was die Sportis ausmacht!! Und Live klingen die nicht "schlimmer" als auf CD. Ich finde die jedenfalls Spitzenmäßig!

Martin hat gesagt…

Ich find den Gesang auf CD echt gut. Klar, der Kerl ist nicht der beste Sänger und trifft nicht jeden Ton, aber das würde meiner Meinung nach auch nicht zur Musik passen. Wie Stuessy schon sagte, der Gesang ist es ja hauptsächlich, der beide Bands ausmacht. Und wenn der Jung live genauso singen würde wie auf CD, hätt ich mich ja auch gefreut und nix gesagt. War aber nicht so, machste nix.

Übrigens muss live nicht zwangsläufig schlechtere Qualität bedeuten. Es gibt genug Bands, die live mindestens genau so gut wie auf CD klingen.

Schwästa hat gesagt…

Sportfreunde Stiller rocken einfach nur! Juhu...live noch vielmehr als auf CD....

Ich sag nur 1.7. Münster Campus Invasion!*freufreufreu*

Viel Spaß beim stukadieren :-p

Kommentar veröffentlichen