Mittwoch, 8. Februar 2006

Hervorragender Handyhörer

Früher waren Handys ca. 2 Meter groß und man konnte nur mit ihnen telefonieren... wie uncool.

Heute sind Handys winzig klein, können alles außer toasten... und sind eigentlich trotzdem nicht besser. Sofern man gerade keinen Hunger auf Toast hat, fallen die grob geschätzt 127.299,4 Funktionen zwar nicht weiter negativ auf, die Größe kann allerdings echt zum Problem werden. Zum einen, weil man heutzutage sein Handy schneller verliert als früher und zum anderen, weil man das Viech beim Telefonieren kaum noch sieht und so jeden, der einem beim Telefongespräch bei Aldi an der Kültheke beobachtet, glauben lässt, man sei bekloppt, hätte eine am Ohr festgewachsene Hand und führe Selbstgespräche.

Doch Ehrensenf sei Dank gibt es nun zumindest für das Größenproblem eine absolut gutfindenswerte Lösung: den Telefonhörer fürs Handy! Damit wird man zwar erst recht für bekloppt gehalten, aber wenigstens sehen die Leute dann wieder, dass man nicht mit sich selbst diskutiert. Und ganz nebenbei lebt man durch die 95%ige Filterung fieser Handystrahlen 70 Jahre länger. Wenn das mal nix is, Junge!

Übrigens sind die Worte "Handy" und "Toast" um 4 Ecken verlinkt.

Gerade läuft: Flogging Molly - Between A Man And A Woman (Album: Alive Behind The Green Door)

1 Kommentar/e:

Herr Vorragend hat gesagt…

Hab ich da grad meinen Namen gehört? ^^
Achso nee, Telefonhörer.

Ich find die Dinger übrigens recht toll, wenn's jetzt noch ne Wählscheibe für Handys geben würde, könnte ich mir so ne Investition schon vorstellen ^^

Kommentar veröffentlichen