Sonntag, 28. Januar 2007

The Rule of Having Fun

Alter Schwede! Komm ich grad von einem der geilsten Konzerte meines Lebens? But hello! Es ging sich um ein Gastspiel der bekannten deutschen Skapelle The Busters (die auch 4 Leiharbeiter für das Farin Urlaub Racing Team stellt) im Düsseldorfer zakk und ich werde jetzt das Urteil, das ich vorhin schon vorweggenommen hab, nochmal vorweg nehmen: Es war der absolute Hammer! Ich weiß gar nicht so richtig, wo ich anfangen, weitermachen und aufhören soll, denn es war einfach zu vieles phänomenal.

Mit SFH erlebte ich zum ersten Mal seit gefühlten 100 Jahren endlich mal wieder eine richtig gute Vorband (vom Stil her vergleichbar mit den Mad Caddies), die sogar eine Zugabe geben durfte, während der die Bühne vom halben Publikum gestürmt wurde. Außerdem wurde ich Zeuge von Sitzpogo. Das ist genau das, wonach es sich anhört: Pogo im Sitzen. Inklusive Crowdsurfing!

Bei den Busters wusste ich dann nie, wo ich hingucken sollte. 12 Mann auf einer Bühne sind reichlich verwirrend. Zum Glück hab ich trotzdem mitbekommen, dass ständig Leute aus dem Publikum auf die Bühne geklettert sind und dort Spirenzchen gemacht haben, bevor sie sich wieder in die Menge schmissen (am krassesten war die Frau, die sich minutenlang an einen Sänger rangemacht und ihm u.a. mal eben ans Gemächt gegriffen hat). Ich hab auch mitbekommen, dass der Gitarrist eine Wurst (!!!) geschenkt bekommen hat und dass ein Fan (Udo) in einem Lied Gitarre spielen durfte und sogar ein achtbares Solo rausgerotzt hat. Überhaupt waren Soli sehr gefragt. Und damit meine ich nicht Pillepalle-30-Sekunden-Soli, sondern richtig männliche improvisierte 2-Minuten-Soli, während denen der Rest der Band schonmal gerne von der Bühne verschwand. Die meisten Lieder spielten die Busters deutlich länger als auf CD und auch wenn viele Songs eher gemächlich waren, tat das der guten Stimmung keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Man konnte halt nicht richtig abrocken, headbangen und Leute töten, aber dafür war es eine richtig geniale Partystimmung. Ich bin begeistert! Skank down!

Gerade läuft: Nix

5 Kommentar/e:

Stuessy hat gesagt…

Na gut. Überzeugt. Ich guck mal ob ich noch Karten für nächsten Samstag bekomme. Ich war nämlich bisher äußerst Skeptisch, weil ich die Musi auf CD nämlich nicht sooo prickelnd finde, aber wenn das Live so Geil ist dann versuche ich's auch mal zu erleben.

Martin hat gesagt…

Das lag übrigens auch daran, dass das zakk einfach ne geniale Location ist. Der Laden ist ja relativ klein und es gibt keinen Security-Graben oder sowas, sodass man also problemlos auf die Bühne klettern konnte. Ist halt auch geil, wenn ständig jemand von der Bühne springt oder zwischen der Band rumturnt :)

Stuessy hat gesagt…

Klingt ganz nach dem SO36. Gute Voraussetzungen also. ;)

Martin hat gesagt…

Ja dann nix wie hin!

fargü hat gesagt…

wie ich sehe, bist du wieder zuhause angekommen ;)

Kommentar veröffentlichen