Montag, 29. Januar 2007

Schubladendenken

Dank der neuen Blogger-Version hab ich jetzt endlich die Möglichkeit, Einträge zu kategorisieren, was ich auch ab jetzt fleißig nutzen werde. Für die Bennenung der Kategorien hab ich mir natürlich was ganz Pfiffiges ausgedacht, nämlich verschiedene Schubladen, in die ich mich selbst stecken würde. Und damit nachher keiner sagen kann, er hätte von nix gewusst, gibt's hier und jetzt eine Übersicht über alle Schubladen wo gibt inklusive einer kurzen Beschreibung (Änderungen vorbehalten).

Malocher (für alles, was mit Arbeit und Studium zu tun hat)
Masochist (für meine traumatischen Erlebnisse als Bahnfahrer)
Kinomat (für alles, was mit Filmen zu tun hat)
Musikus (für alles, was mit Musik zu tun hat)
Bücherwurm (für alles, was mit Büchern zu tun hat)
Wohneproppen (für meine Erfahrungen als Mensch mit Mietwohnung)
Schatzsucher (für gefundene Bilder, Videos, Links, Zitate, etc.)
Ersthelfer (für Hilfe in PC- und Lebensfragen)
Dancing Queen (für alles, was mit Party und Amüsemang zu tun hat)
Sportskanone (für alles, was mit (meistens passivem) Sport zu tun hat)
Labertasche (für Gedanken und skurrile Geräte)
Maulwurf (für alles, was mit dem Blog zu tun hat)
Mensch (für alles, was mir passiert ist und sonst nirgends reinpasst)

In der nächsten Zeit werde ich sämtlichen Einträgen nach und nach eine oder mehrere Kategorien zuordnen. Wenn ich mich dann noch getraut habe, den ganzen Kram hier auch layouttechnisch auf die neue Blogger-Version umzustellen, verschwindet auch das seltsame Wort "Labels", es gibt ne Schubladen-Übersicht in der Sidebar und und und. Da lacht das Herz. Und der Onkel hat ordentlich zu tun.

Gerade läuft: Nix

3 Kommentar/e:

MarySamsonite hat gesagt…

du Klischeekind!Du Schubladendenker!Du ehm...Brudi :-D

Herr Vorragend hat gesagt…

Und dank der neuen Blogger-Version sind jetzt auch deine ganzen RSS-Feeds verschoben und verwirrt ^^

MarySamsonite hat gesagt…

Ja genau!Furchtbar sowas...(Hä???????????????) ;-)

Kommentar veröffentlichen