Montag, 8. Januar 2007

Turbomartin.doc

Man (ich) kennt das ja: Da sitzt man gerade die ersten Tage in einer neuen Abteilung rum, guckt intelligent, gewöhnt sich an die neuen Kollegen und hat im Grunde nix zu tun. Es fehlen einem noch ca. 1000 Berechtigungen für dies und das, man hat keine Ahnung von nix, die Kollegen haben selbst den Arsch voll Arbeit und nicht wirklich Zeit, einem die grundlegenden Sachen zu erklären. Da bleibt einem ja fast nix anderes übrig, als seine 8 Stunden im Internetz sörfend rumzukriegen. Prinzipiell ist das natürlich ne gute Sache. Immerhin erweitert man seinen Horizont, informiert sich über wichtige Dinge und fälltmirgradnixein. Allerdings sehen das irgendwie nicht alle Leute so, was dazu führt, dass übermäßiger Internetkonsum eher geächtet denn gefördert wird.

Hingegen kommt es immer gut bei den Oberen an, wenn man sich 300 Seiten lange Word-Dokumente durchliest. Und dank workFRIENDLY kannst man jetzt endlich das Nützliche mit dem Wichtigen verbinden. Denn workFRIENDLY stellt beliebige Websites bossfreundlich als Word-Dokumente dar. Zwar kann das Wundertool kein CSS und kein Javascript und ignoriert sämtliche Bildchen, aber dafür gibt es sogar eine "Boss"-Taste, die die Website ratzfatz in eine interessante wissenschaftliche Abhandlung über Zeitmanagement verwandelt. Sogar auf englisch! Wenn das keinen Eindruck bei den bekackten Bildschirmguckern lieben Kollegen schindet, dann weiß ich auch nicht.

Gerade läuft: You Say Party! We Say Die! - He!She!You!Me!They!We!Us!Ok! (Album: Hit The Floor!)

4 Kommentar/e:

Anonym hat gesagt…

Hier fluppt das leider nicht, vermutlich weil ich kein Wört installiert habe, aber das werde ich Morgen gleich mal testen. Auch wenn ich ja eigentlich so sehr ignoriert werde, dass es nicht mal Bildschirmgucker gibt. Ich wurde heute sogar beim Mittagessen ignoriert. Ich wollte zwar eh von vorherein nicht mit, aber das konnte ja keiner wissen. :/

Martin hat gesagt…

Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass das an Word liegt. Da wird ja nicht Word gestartet, es geht nur ein Fenster auf, das so ähnlich aussieht wie Word, aber abgesehen von dem Boss-Button nicht wirklich Funktionen hat. Und das alles auch noch auf englisch.

Blogger Suxxx!!! òó hat gesagt…

Dann liegt's am .NET-Framework. Das habe ich nämlich auch nicht installiert. Das wird doch bestimmt auch mit Office installiert oder? Egal, hier fluppt's halt nicht, aber hier brauche ich's ja nun eh wirklich nicht.

fargy hat gesagt…

und ne sehr geile band hörst du da :D

Kommentar veröffentlichen