Freitag, 15. September 2006

Stresser

My lovely Mr. Singingclub, da war ich aber fleißig! Da war ich gestern und heute so sehr mit Arbeiten beschäftigt, dass ich nichtmal Gelegenheit hatte, im Internetz zu sörfen, geschweige denn zu bloggen. Noch nichtmal zuhause. Da musste ich ja erst gestern bis mitten inner Nacht unbedingt das mögige LizenzWeb in einen vorzeigbaren Zustand bringen, dann ne Stunde für den Nachhauseweg brauchen, weil die S-Bahn wieder galant verspätet war, dann einen Haufen Muffins für die Kollegen backen, dann Bayer Leverkusen beim Keine-Tore-schießen im UEFA-Cup zugucken, dann schlafen, dann heute wieder zur Arbeit fahren, dann das mögige LizenzWeb in einen noch vorzeigbareren Zustand bringen, dann eine neue Abteilung für die nächste Praxisphase von Januar bis März finden, dann die Dokumentation zum mögigen LizenzWeb auf den neuesten Stand bringen, zwischendurch den Haufen Muffins alleine essen, dann endlich nach Hause fahren und jetzt ziemlich kaputt sein.

Dabei hätte ich gestern und heute so viel erzählen können. Zum Beispiel von dem Rechner, der vor 4 Monaten für mich beantragt worden ist und gestern ankam. Oder von dem Asiaten ohne Mundhygiene, der gestern in der S-Bahn lautstark die Liedchen, die aus seinem Mp3-Player tönten, mitgesungen hat. Oder von der Betonbremsspur, die mein Vorscheißer mir heute hinterlassen hat. Oder oder oder. Konnte ich aber nicht. Nichtmal jetzt. Jetzt muss ich nämlich eigentlich packen.

Denn (und das ist der eigentliche Grund für alles): Morgen fahr ich mit meiner anderen Hälfte über das Wochenende weg und läute damit meinen ZWEIWÖCHIGEN URLAUB ein! Jööööööööö! Wohin wir morgen fahren, verrat ich aber nicht (hab keinen Bock auf den ganzen Fanrummel...). Ich geb nur nen kleinen Tipp:

Schwieriges Rätselbild
Foto: pixelio.de

Also dann, bis Montag :)

Gerade läuft: Thomas D. - Rückenwind (Album: Solo)

2 Kommentar/e:

Herr Vorragend hat gesagt…

Da kann man nur sagen: Bon Voyage!

Huppy hat gesagt…

Jau, schönen Urlaub!

Kommentar veröffentlichen