Sonntag, 8. April 2007

On the Rocks

Also. "On the Rocks" bedeutet ja normalerweise "auf Eis". Und so kann man den ganzen Abend dann wohl auch zusammenfassen. Zuerst lag nämlich Huppy auf Eis. Genauer gesagt auf der A1. Mit einem Defekt. Anschließend lag das zakk auf Eis. Diesmal gewollt. Da war nämlich heute zakk on the Rocks, die hammerhärteste, tollste, größte und überhaupteste Rockparty in ganz Düsseldorf, mit einem DJ, der besser Kanalbauer oder sonstwas, wo man auf keinen Fall gleichzeitig DJ bei sein kann, geworden wäre. Drittens lag ich heute beinah auf Eis, als ich mit meinem Drahtesel von Langenfeld aus (diesmal war der Bahnhof da) nach Hause gefahren und dabei fast erfroren bin. Merke: Nachts ist es kälter als draußen. Echt jetzt. Aber das Weizen war trotzdem lecker.

Dieser Absatz ist nur da, damit mir auch geglaubt wird, dass ich ein bisschen angetrunken bin: aosdhösdfiuehrfjkasdfmn h gsdiuzfiehf jkasdhbf btrouisd hflksuhdfoiusd ff sdf

Gerade läuft: Nix

2 Kommentar/e:

fargd hat gesagt…

also war es jetzt eher schlecht oder wie? kann ich also froh sein? :p

Martin hat gesagt…

Du Schnarchnase kannst einen Haufen Scheiße, echt jetzt mal! :P

Eigentlich war's schon ok. Die Musik war soweit ganz in Ordnung, nur die Zusammenstellung und die Übergänge waren ein bisschen merkwürdig. Und es war schon schade, dass wir nur zu viert anstatt wie geplant zu neununddreißigt gewesen sind.

Kommentar veröffentlichen