Sonntag, 16. Juli 2006

Turbomartins Sommergesetz

Weils mit dem Sonnenbrand letztens ja nicht geklappt hat, habe ich heute einen neuen Versuch unternommen und war im Langenfelder Freibad. Ob Langenfeld mir diesbezüglich mehr Glück gebracht hat als Bonn, kann ich noch nicht genau sagen, genaue Ergebnisse werden im Laufe der Woche nachgereicht.

Ich war aber natürlich nicht einfach nur im Freibad, um mich selbst zu verstümmeln oder um zu schwimmen oder sonstwas Abartiges, sondern ich hatte eine Mission. Dem Bundestag ist nämlich wegen des Sommerlochs (schönen Gruß an dieser Stelle an die Verteidigerin des Genitivs) grade langweilig und er (bzw. die Herren und Damen MdBs) suchen händeringend nach neuen Gesetzesentwürfen. Über die Gesundheitsreform zu streiten ist schließlich schon ausgelutscht und die Nationalhymne wurde auch schon zur Genüge durchdiskutiert.

Also kurz und schmerzlos das Ergebnis meiner Nachforschungen und mein Vorschlag für das Turbomartins'sche Sommergesetz (Arbeitstitel):
"(1) Frauen, deren Bauchumfang einen gewissen Wert überschreitet [muss noch genauer definiert werden, Anm. d. Autors], ist das Tragen von bauchfreien Oberteilen wie z.B. Bikinis untersagt. Bei Zuwiderhandlung droht eine Klage wegen Erregnung öffentlichen Ärgernisses.
(2) Absatz 1 gilt nicht für Schwangere."


Mal ehrlich: So viele (weibliche) Fleischberge wie heute hab ich noch nicht auf einem Fleck gesehen. Ist ja in Ordnung, wenn man was beleibter ist, aber dann muss man doch nicht demonstrativ knappe Oberteile tragen! Warum??? Um die Cellulite-Königin zu krönen? Quasi als weibliche Antwort auf den Schwanzvergleich? Pfui bah!

Gerade läuft: Queen - Bohemian Rhapsody (Album: Stone Cold Classics)

PS: Das gilt natürlich im Grunde auch für Männer, die zugegeben manchmal noch viel schlimmer sind. Aber fette Kerle in Badeanzügen stell ich mir noch ekliger vor ;)

17 Kommentar/e:

fargy hat gesagt…

dem pflichte ich bei. und nach meinen gestrigen erfahrungen beim wasserski möchte ich noch etwas hinzufügen:

Frauen, deren Schamhaar-Bereich bis weit außerhalb der sog. "Bikini-Zone" (noch genauer zu definieren) reicht, ist es untersagt Badeuntensilien zu tragen, welche selbigen Bereich nicht zu mindestens 100% abdecken.

*eklisch*

Jen hat gesagt…

Jott sei Dank! Also was die Haare angeht, bin ich aus´m Schneider.
Nur die Bauch-Sache beunruhigt mich etwas, aber da warte ich mal die genauere Definition ab. *bibber*
Schiebt den Wal,...!

Martin hat gesagt…

Oder du kommst mal im Bikini rüber, dann fälle ich eine unumstößliche Tatsachenentscheidung :) Spontan würde ich vermuten, dass du wie alle Frauen bei diesem Thema zu hysterisch reagierst ("Oh nein! Man kann nicht jede einzelne Rippe von mir sehen! Ich bin viel zu fett!") und nix zu befürchten hast.

Jen hat gesagt…

Hase, man kann nicht mal EINE Rippe von mir sehen!!!
Aber dafür hab ich jetzt Tatas, und die haben mir wenigstens einen guten Rabatt eingebracht, als ich am Samstag etwas ertrödelte. Nutzloser Gegenstand, welcher mein Interesse weckte (Frauen!!! Kaufen auch jeden scheiß!), wurde mit 8 Euro angepriesen. Ich dachte ich passe mich mal der Umgebung an und stell mich doof: "Was soll denn das kosten???" Kurzer Blick des Trödlers in mein 2. Gesicht: "4 Euro!" Super!!! Pro Tata 25% Rabatt!!!

fargy hat gesagt…

ich weiß nicht genau, was "tatas" sein sollen, aber die bildersuche bei google beunruhigt mich ein wenig *g*

Stuessy hat gesagt…

Jetzt weiß ich auch warum auf der Parade eigentlich nur Geräte rumliefen, die Plantschkühe waren offenbar alle bei dir im Freibad.

@fargy: Jetzt tust du armer Kerl mir aber durchaus leid. Als Mann nicht zu wissen was Tatas gilt ja schon fast als Straftat. (Der erste Treffer bei Google: http://www.hamburgereyes.com/silver/tatas.jpg)

@Jen: In meinem derzeitigem Zustand hätte dir bestimmt noch mehr Rabatt gegeben! ;)

Stuessy hat gesagt…

Nochwas! Wir (also ich) wollen keine verdammten scheiss Rippen sehen! Wenn ich Rippen sehen will dann gehe ich ins Naturkundemuseum und gucke mir die dortigen Exponate an! Wir (also ich) wollen Hupen!!!

Jen hat gesagt…

Toll, das setzt Frauen ja deutlich weniger unter Druck! Nicht jede kann oder will sich Hupen kaufen und nicht jeder wachsen schöne große Hupen. Und dass meine Tatas langsam mal sichtbar werden hat den bitteren Nachgeschmack, dass auch alles andere an mir "etwas" ... größer wird. Demnach sind die Proportionen geblieben, nur die Masse hat sich verdoppelt.

Wieze hat gesagt…

@stuessy: Wenn ich den Tata-Link anklicke, kommt die Meldung, ich wäre nicht berechtigt. Das finde ich merkwürdig.

Und ich weiss immer noch nicht was Tatas sind. Kann vielleicht mal jemand Klartext reden.

@martin: Du solltest das Studium schmeissen und umschulen auf Fleischbeschauer. Dann schickst du alle unmöglich gekleideten Mädels nach Hause. Das fänd ich gut.

Wieze hat gesagt…

Gibt es Cellulite am Bauch? Ich dachte, die gibts eher an den Beinen?

Martin hat gesagt…

@Tata-N00bs: Ist doch ganz klar! Tatas = Ömmsen = Hupen = Euter = [...]! Wäre sonst dem Stuessy sein Link bei mir geblockt, weil er zu der unerwünschten Themenkategorie "Pornography" gehört? Mit Sicherheit nicht!

@Wieze: Ich hab nicht viel Ahnung von Cellulite und weiß nicht, ob die nur auf die Beine beschränkt ist. Ich meinte damit halt diese hellen Streifen im Bauchfett, die bei Überfettung auftreten. Sieht ja schon irgendwie nach Cellulite aus.
Ich hätte es auch lieber, wenn jemand anders den Fleischbeschauer spielen würde. Die Wuchtbrummen möchte ich mir nicht unbedingt jeden Tag geben müssen ;)

Wieze hat gesagt…

@martin: ich weiss was: die Streifen die du meinst sind die sogenannten Schwangerschaftsstreifen, die gibts auch gern mal ohne Schwangerschaft, besonders bei Wuchtbrummen. Und Cellulite sieht aus wie Orangenhaut, weswegen man sie auch manchmal so nennt. Alles klar?

Anski hat gesagt…

Wo das mit der Cellllllulite geklärt ist. Können wir (äh, Ihr) wieder über Tatas und Hupen sprechen? Bei mir sind die Links nämlich nicht gesperrt!

Jen hat gesagt…

soll das jetzt heißen ich bin ne wuchtbrumme? ich hatte die schon mit 12, weil ich zu schnell gewachsen bin (in die höhe - hat aber schnell wieder aufgehört) und damals hätte man mich von der breite her locker hinter nem pommespicker verstecken können.
vielleicht sind die streifen ja auch eine böse vorbotschaft gewesen, die ich dreist ignoriert habe. sie sollten mir damals schon klar machen, welche ausmaße mein körper mal nehmen soll...
aber so lang nur das hintere hüftgold mit streifen versehen ist!... tatas in zebra-optik fänd ich da schon schlimmer.

frug hat gesagt…

vielen dank für die freundliche aufklärung ;)

Wieze hat gesagt…

@jen: oh, bitte entschuldige. Ich hab ja nur gemeint, dass die Streifen bei Wuchtbrummen gehäuft auftreten. Ich hab diese Streifen auch - wenn man genau hinsieht - und würde mich nicht unbedingt als Wuchtbrumme bezeichnen. Und bei Männern hab ich die Streifen auch gesehen. Mein Ex hatte welche. Und der war bzw. ist sehr athletisch. Nur genützt hats ihm bei den Streifen nicht.

@anski: Was möchtest du denn noch wissen über Tatas und Huppen?

no hat gesagt…

@martin: da kann man sich ja in holland auf die Hupenanalyse und die Verfettungsbschreibungen deinerseits am Strand gefasst machen und froh sein, wenn man verschont bleibt..........

Kommentar veröffentlichen