Dienstag, 24. Juni 2008

Turbomartin deckt auf: Der Laktose-Skandal

Irgendwann letztens war die Milch alle. Scheiße. Musste ich neue kaufen. Weil ich aber nicht nur an Milchmangel litt, sondern auch weitere Nahrungsmitteldefizite hatte, beschloss ich, zu Kaufland zu fahren. Weil's da am tollsten ist, weil z.B. der Aldi Nord am obersten Anfang der Schäbbigkeitsskala steht.

Jetzt bin ich nicht unbedingt der enthusiastischste Milchtrinker des Universums und kaufe deswegen immer längerfrische Milch. Die schimmelt mir zumindest nicht unter den Armen weg. Und jetzt kommt das Problem: Bei Kaufland gibt es nur eine einzige längerfrische Milch, nämlich die von Mili. Und die schmeckt scheiße. Viel besser ist hingegen die längerfrische Milch von Rewe, aber da ist der Rest meistens so teuer und man findet die Angebote nur, wenn man lange sucht und deswegen ist der Rewe nur so mittel. Und weil ich faul bin, hatte ich keine Lust, nur wegen der blöden Milch zum mittelguten Rewe zu fahren, obwohl der eigentlich auf dem Weg liegt. Deshalb entschloss ich mich zum Kauf von H-Milch. Ist ja auch kein Problem, schmeckt nur ein bisschen schlechter als die längerfrische Rewe-Milch, aber 1048238x besser als die längerfrische Kaufland-Milch. Also schlenderte ich zum H-Milch-Regal, wartete, bis die Luft rein war und mopste mir 2 Tüten feinste fettarme haltbare Milch.

Dachte ich. Denn dann zuhause traf mich fast der Schlag: Ich hatte laktosefreie Milch gekauft! Vor lauter Schreck guckte ich das Gerät mehrere Tage lang mit dem Arsch nicht an. Die war ja bestimmt auch noch viel teurer gewesen als normale H-Milch. Hatte ich gar nicht drauf geachtet. Aber viel gruseliger war ja das, was in großen unfreundlichen Buchstaben auf den Tüten stand:
"Mit Hilfe eines natürlichen Enzyms wird bei dieser Kuhmilch der Milchzucker durch Spaltung in Glucose und Galactose umgewandelt. Dadurch schmeckt diese Milch etwas süßer als gewohnt."
Das konnte ja nur fies werden. Naja, heute abend hab ich mich dann getraut und bin direkt einem riesen Skandal auf die Schliche gekommen.

Von wegen Enzym! Spaltung Pustekuchen! Galactose am Arsch! Alles nur Schwindel, Humbug, Nepp! Bei dieser Milch haben mit Sicherheit keine Enzyme irgendwas gespalten. Diese Milch hat mit Sicherheit keinen komplizierten synthetischen Modifikationsprozess hinter sich. Diese Milch ist mit Sicherheit nicht umgewandelte Galactose. Ich kann euch ganz genau sagen, wie die angeblich laktosefreie Milch entsteht: Man nimmt sich ne Packung Smacks, ballert normale Milch rein, lässt das ganze ne halbe Stunde lang stehen, filtert die Smacks wieder raus und haut ne Packung Deckweiß rein, damit das Gelbe rausgeht. Genau so schmeckt die Scheiße nämlich. Naja, wollt ich nur mal sagen. Schüss.

4 Kommentar/e:

fargy hat gesagt…

auch super ist diese 0,1% fett milch. die schmeckt wie milch mit wasser nur ohne milch. hatte ich auch mal aus versehen gekauft - höchst eigenartige lauge.

MarySamsonite hat gesagt…

Bei uns wird die Milch nie schlecht...

Stuessy hat gesagt…

Ihr seit doch alle eklig. Milch? Pah! Männer trinken Bier... schmeckt doch auch köstlich auf den Kellogg's!! ;)

Da fällt mir ein. Hat nicht mal ein Japaner ein Bier aus Milch gebraut?

Martin hat gesagt…

Übrigens: Wenn man aus dem Wort "Milch" 5 Buchstaben wegnimmt und dafür 4 neue dazu tut, dann hat man "Bier". Tadaa!

Kommentar veröffentlichen